Einreisebestimmungen Sudan

Deutscher Reisepass

Deutscher Reisepass

Vor einer Reise in den Sudan wird dazu geraten, sich die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes anzusehen. Zudem kann man sich über aktuelle Nachrichten über die Situation im Land informieren.

Die Lage dort kann sich jederzeit kurzfristig ändern. So könnte die Volksabstimmung 2011 zur Unabhängigkeit des Südsudan zu neuen Unruhen führen.

Visum – Sudan

Deutsche Staatsbürger benötigen ein Visum für eine Einreise in den Sudan. Dieses muss vor Reiseantritt bei der sudanesischen Botschaft in Berlin beantragt werden. Inzwischen ist der Südsudan weitgehend autonom. Für diese Region kann man in Verbindungsbüros in den benachbarten Ländern wie beispielsweise in Nairobi so genannte Einreisekarten erhalten.

Mit den Einreisekarten erhält man die Erlaubnis für die Einreise in den Südsudan. Allerdings entsprechen die Einreisekarten nicht einem offiziellen Visum, daher gelten sie bei einigen Behörden im Sudan als illegal. Dies kann unter Umständen zu Geld- und Gefängnisstrafen führen. Aus diesem Grund sind diese Karten nicht zu empfehlen.

Registrierung im Sudan

Wenn man sich länger als drei Tage im Sudan aufhalten möchte, so muss man sich beim Ausländeramt in Khartum registrieren lassen. Das Ausländeramt (Aliens Registration Office) befindet sich im Gebäude des Ministry of Interior. Im Sudan übernehmen auch viele Hotels die Registrierung für ihre Gäste. Dieser Service erspart lange Wartezeiten.