Währung – Sudan

Drei Sudanische Pfund Banknoten

Drei Sudanische Pfund Banknoten

Das neue sudanesische Pfund (SDG) ist die Landeswährung im Sudan. Der SDG ist 2007 offiziell eingeführt worden, er hat den sudanesischen Dinar abgelöst.

Die Landeswährung im Sudan heißt neues Pfund, da es bis zum Jahr 1981 bereits schon einmal sudanesisches Pfund gab. Es kommt daher oftmals zu Verwirrung, da es Händler, Verkäufer und Taxifahrer gibt, die ihre Preise noch in der alten Währung nennen.

Grundsätzlich gilt: 1 neues sudanesisches Pfund entspricht 100 sudanesischen Dinar, die 1000 alten sudanes. Pfund entsprechen.

Für einen Euro erhält man zurzeit etwa drei SDG. Den tagesaktuellen Wechselkurs erfahren Sie bei einem Währungsrechner im Internet oder bei Ihrer Bank.

Für einen Aufenthalt im Sudan empfiehlt es sich, ausreichend Bargeld dabei zu haben. Am einfachsten ist es, US-Dollar in die Landeswährung umzutauschen. Euro und Britische Pfund werden nur begrenzt akzeptiert.

Bargeld ist deswegen so wichtig, da Reiseschecks, Kreditkarten und ausländische Bankkarten im Sudan nicht akzeptiert werden. Es besteht allerdings noch die Möglichkeit, dass man sich Geld schicken lässt, etwa mit Western Union. Bei diesen Transaktionen zahlt man in der Regel aber recht hohe Gebühren.