La Rèunion

La Reunion - Cirque de Selazie

La Reunion – Cirque de Selazie

La Rèunion ist eine Insel, die über eine beachtliche Bergkulisse verfügt. Die Bezeichnung Hawaii im indischen Ozean hat sie sich aufgrund ihres Panoramas wirklich verdient und einem Vergleich mit Hawaii kann La Rèunion problemlos standhalten. Eine wirklich vielseitige und beeindruckende Landschaft, die idyllische Teile ebenso wie alpine und wilde Landschaftsteile hat zeigt sich hier sowohl tropisch grün als auch in der Kargheit einer Mondlandschaft.

Wer einige Tage auf richtigen Komfort verzichten kann, erlebt auf einer Wanderrundreise der besonderen Art die Eindrücke der Insel hautnah und wirklich unvergesslich mitten in der unverfälschten Natur. Das Highlight der Wanderung, ist die sechstägige Tour über die drei Talkessel mit den Namen „Cirque de Selazie“, „Cirque de Mafate“ sowie „Cirque de Cilaos“, bei der auch der inselhöchste Berg, nämlich der „Piton des Neiges“, der eine Höhe von 3.070 m aufweist, erklommen wird. Die Hochtäler zeigen sich in völlig unterschiedlichen Charakteren und auch einer ebenso faszinierenden wie unterschiedlichen Flora und die Erlebnisse in der Natur begeistern sowohl Bergfreunde als auch Pflanzenliebhaber gleichermaßen. Auf La Rèunion befinden sich rund 220 Arten von Farnen und darüber hinaus allein 100 verschiedene Arten von Orchideen. Zu diesem Pflanzenreichtum gesellen sich dann stimmungsvolle Wasserfälle, die mitten in diesem tropischen grün zu einem Bad geradezu einladen. Zudem sind es faszinierende Tageswanderungen über die Mondlandschaft sowie die Lavafelder am Fuße des noch immer aktiven Vulkans „Piton de la Fournaise“, die dann als Kontrast zur reichen und tropischen Flora faszinieren. Ebenso wie auch auf Madagaskar und Mauritius ist das Leben auf La Réunion geprägt von einem friedlichen Miteinander der Kulturen, Religionen und Völker.

Die Wanderreise hat folgende Höhepunkte:

– eine Hüttenwanderung über sechs Tage, die über die Talkessel von Mafate, Salazie und Cilaos führt und durch das Herz der Insel geht.

– eine Wanderung in Täler, Canyons und Schluchten der Insel, die auch tropische Wasserfälle einschließt

– die Wanderung auf einen der aktivsten Vulkane der Erde, den Piton de la Fournaise, der im Abstand von mehreren Jahren immer wieder aktiv wird

– die Besteigung des höchsten Berges der Insel La Rèunion, den Piton des Neiges, der eine Höhe von 3.070 m aufweist und einen wirklich fantastischen Ausblick auf die Insel bietet

– die Wanderung durch die kontrastierenden Landschaften, die sich besonders im Südwesten der Insel befinden und sich zum Beispiel in mondartigen Landschaften, Lavafeldern sowie der tropischen Vegetation zeigen

Auch der Verlauf der Reise ist schon festgelegt und macht die Vorfreude auf die Reise komplett. Der Start ist in St. Denis, weiter geht es über Plaine des Pamistres. Dann führt der Weg zum spannenden Piton de la Fournaise und geht weiter über Plaine des Cafres. Grand Anse sowie St. Phillippe-Cirque des Salazie sind die weiteren Ziele auf der sechstägigen Wanderung. Cirque de Mafate sowie Trois Roches-Cirques de Cilaos sind die nachfolgenden Ziele, bevor es dann auf den höchsten Berg der Insel mit faszinierendem Ausblick, den Piton de Neiges, geht. Nach Foret de Belouve und Foret de Bebour ist das folgende Ziel St. Gilles les Bains, um letztlich die ungewöhnliche Wanderreise nach sechs Tagen in St. Denis, dem Ausgangspunkt, wieder zu beschließen.

photo by: Damouns