Madagaskar Reise

Madagaskar Reise: Entdecken Sie die rote Insel!

Der Indri ist der größte lebende Lemur. Foto wurde im Mantadia Nationalpark auf Madagascar geschossen

Der Indri ist der größte lebende Lemur. Foto wurde im Mantadia Nationalpark auf Madagascar geschossen

Wäre es nicht schön, ein Fleckchen Erde kennenzulernen, an dem noch nie ein Mensch davor war? Gibt es überhaupt noch solche Gebiete zur Zeiten der Industrialisierung und der Globalisierung? Man kann es kaum fassen, es gibt tatsächlich noch genauso ein Stückchen Erde auf unseren Planeten, der mit seiner einzigartigen Natur besticht. Dieses Fleckchen Erde ist auch unter dem Namen “Madagaskar” bekannt.

Das Land, wo zum Beispiel der kleinste Frosch mit seinen maximal 12mm Durchmesser lebt, oder wo der Pfeffer wächst, ist eine der größten Inseln auf unserer Erde und hat viele Attraktionen zu bieten, die einem den Atem stocken lässt und die einem sehr viele Eindrücke vermittelt, welche man garantiert nicht mehr vergessen wird.

Abenteuerurlaub-online hat ein einzigartiges Angebot für Sie zusammengestellt, wo Sie alle diese Eindrücke für sich selbst sammeln können, natürlich unter der Führung von erfahrenen Guides. Auf einer 15tägigen Reise erleben Sie in kleinen Gruppen ( 7-12 Personen ) auf der Roten Insel faszinierende Naturschauspiele. Sie sehen in der endemischen Natur ( nur hier vorkommende ) exotische Pflanzen und Blumen, welche durch ihre auffallenden Farben und Größen bestechen.

Lassen Sie sich von der endemischen Tierwelt Madagaskars verzaubern. Endecken Sie doch einfach selbst neue Tierarten. Es gibt auf der Insel über 100 verschiedene, endemische Säugetiere und über 120 endemische Vogelarten. Es gibt viele Lemurenarten, wie zum Beispiel das Aye-Aye, welches auch unter dem Namen “Fingertier” bekannt ist.

Auf einer Nachtwanderung können Sie diese nachtaktiven Tierchen bestaunen. Es gibt auf Madagaskar noch viel, was bisher noch nicht entdeckt wurde und es daher so sehr interessant für Forscher und Wissenschaftler macht.

Auf dieser außergewöhnlichen Reise besuchen Sie den Regenwald Nationalpark in Ranomafana, welcher von WWF verwaltet wird. Hier finden Sie einen der letzten Bergnebelwälder/Primärregenwald, welcher so zu achtzig Prozent nicht durchdringbar ist und es sofern zum entdecken von Flora und Fauna einlädt. Lernen Sie verschiedene Kulturen kennen. Madagaskar ist keine Mittelmeerinsel. Madagaskar, das heißt: ”Eine andere Welt entdecken”.

Auf weiterem Wege über das einzigartige Hochland besuchen Sie eine Halbedelsteinschleiferei und können hier ein Stück Kultuer hautnah kennenlernen. Beim zweitägigen Trekking im Nationalpark Isalo können Sie einen atemberaubenden Blick durch das Fenster von Isalo werfen, wobei Sie einen wunderschönen Blick auf die Hochebene haben werden. Bei einer ganztätigen Wanderung durch das Naturreservat Tsingy de Bemaraha (UNESCO Weltnaturerbe), erleben Sie individuelle Landschaft, welche von Sandsteinformation geprägt ist. Hier können Sie eine der seltensten Cameleonarten unserer Erde beobachten.

Natürlich werden die ganzen Mühen durch die schon etwas anstrengenden Wanderungen belohnt und Sie werden sich an einem Strandtag in Ifarty an den einzigartigen, endlosen Stränden ein bisschen sich von den Strapazen der Vortage erholen können. Des weiteren machen Sie danach eine Nachtwanderung im Regenwald von Perinet und können Sie hautnah die Indiri Lemuren, welche als größte Lemurenart der Welt gilt und eine gewaltige Sprungkraft besitzen, mit der sie bis zu neuen Metern springen können, kennenlernen.

Im Nationalpark von Tsingy of Ankarana können Sie zahlreiche Canyons, Höhlen und grandiose Nadelfelsen bewundern. Des Weiteren haben Sie auch die Möglichkeit, den Aufenthalt an den magischen Stränden von Nosy Be oder Sainte Marie zu verlängern.

Madagaskar ist vom touristischen Punkt her so gut wie unberührt und bestimmt ein wichtiger Aspekt für den Charme der Insel. Es ist nicht zu vergessen, dass diese Insel so wie über keine Infrastruktur verfügt, wie Sie es aus Ihren Regionen gewohnt sind und daher manche Tage schon anstrengend sein werden. Organisatorisch betrachtet, kann es daher auch vorkommen, dass manche Dinge nicht ganz wie geplant verlaufen werden. Hier sollten Sie auf jeden Fall, ein wenig flexibel und kompromissbereit sein.

photo by: Frank.Vassen