Namib, Kalahari und Etoscha

Die Afrika Reise durch Namib, Kalahari und Etoscha bietet den ganzen Zauber Afrikas in seiner ganzen Natürlichkeit. Machen Sie sich auf einen Abenteuer-Urlaub mit Zeltrundreise, die ihnen wunderschöne Landschaften, faszinierende Tierwelt, Schönheiten der Natur und verschiedene National-Parks in seiner ganzen Vielfalt nahe bringen wird.

Von Windhoek, Namibias Hauptstadt, aus startet die Rundreise und schon auf dem ersten Reiseziel mitten im Khomashochland, dem Daan-Viljoen Wildpark, zeigen sich auf rund 40 Quadratkilometern einzigartige Geländeformationen in steilen Bergen, Tälern und Hochland-Savannen und begeistern ganz besonders durch seine Vielfalt an Vogelarten und auch anderen Tierarten.

Mit rotem Sand und Säugetieren wie Löwen, Hyänen und Geparden lockt im Anschluss die Wüste Kalahari und einer vermeintlich unendlichen Weite von mehr als 1,2 Quadratkilometern. Eine Pirschfahrt bringt den Urlauber mitten in diese Wüste mit ihrer faszinierenden Tierwelt.

Richtung Keetmanshop gelangt die Reisegesellschaft dann nach Mesosaurus Fossil, wo sich riesige Köcherbaumwälder und erodierte Felsformationen in ihrer ganzen Schönheit präsentieren, zudem wurden hier die Mesosaurus Fosilien gefunden.

Die Route führt anschließend zum Fish River Canyon, nach dem Grand Canyon der zweitgrößte Canyon, welcher fantastische Ausblicke auf eines der wohl geologisch am interessantesten Gebiete Afrikas bietet.

Ebenso unvergesslich wird die weitere Route durch die Wüste Namib mit seinen teilweise versandeten Geisterstädten sein, welche zur größten Diamantenmine der Welt bei Lüderitz führt. Märchenhafte Sonnenuntergänge bieten die Namibdünen, welche als die schönsten und höchsten Sanddünden der Welt gelten, ebenso wie die Dünen in Sossuvlei. Gleich nebenan lockt der schmale Sesriem-Canyon zu einer Rast im Schatten und gleichzeitiger Beobachtung der vielfältigen Tierarten, die hier die Wasserstelle besuchen. Im Namib-Naukluft-Nationalpark bieten sich auf herrlichen Wanderungen von Wüstencamp zu Wüstencamp unberührte Hochtäler und erstaunliche Vegetation, die als die älteste und eigentümlichste der Erde gilt. Ein Ausblick von der höchsten Felsformation innerhalb dieses Nationalparks, der Blutkuppe, garantiert unvergessliche Eindrücke.

In Swakopmund, dem Verwaltungssitz der Region Erongo, schließt der Urlauber wieder Kontakt mit der Zivilisation und kann sich vom angenehmen Küstenklima verwöhnen lassen. Circa 120 Kilometer östlich zeigt sich an der Spitzkoppe, einem 700 Meter hohen Granitberg, auffallend reichhaltige Vegetation durch häufigere Niederschläge an diesem Felsmassiv. Ebenso befinden sich hier auch Felsmalereien und die berühmte Nashornwand. Weitere Gelegenheiten zum ausgiebigen Begutachten von bis heute fast 45.000 entdeckten Felsmalereien bieten sich im Brandbergmassiv. Am meisten beeindruckt sicherlich die bekannte „White Lady“ mit einer Größe von 45 Zentimetern und einem geschätzten Alter von zwei- bis viertausend Jahren.

Als letzte Station der Rundreise bildet der Etoscha-Nationalpark einen weiteren Höhepunkt der Reise. Abenteuerliche Tiersafaris zu Wasserlöchern bringen Giraffen, Elefanten, Löwen, Leoparden, Zebras und viele andere Tiere auf kürzeste Nähe vor die Kameras der Urlauber. Noch einmal präsentiert sich hier der ganze Zauber Afrikas, bevor es wieder zurück nach Windhoek geht und sich der Kreis der beeindruckenden Rundreise wieder schließt.

Die Namibia-Rundreise wird in Gruppen von 6 bis 13 Personen geführt.

In den Leistungen enthalten sind Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Windhoek, zuzüglich einer Hotelübernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück.
Weitere drei Übernachtungen und alle Zeltübernachtungen während der Rundreise inklusive Campingausrüstung ohne Schlafsack und Liegematte sind ebenfalls enthalten.
Alle angegebenen Pirschfahrten und Transfers sowie die Eintrittsgelder und Besichtigungen der angegebenen Sehenswürdigkeiten werden vom Reiseunternehmer getragen.

Eine deutschsprachige Reisebegleitung wird die Rundreise führen.