Tansania Reise

Tansania und Sansibar Reise

Erleben Sie Tansania auf einer Rundreise durch die Nationalparks des Landes und entspannen Sie während eines anschließenden Strandurlaubs im Inselparadies Sansibar im Indischen Ozean

Sie übernachten in Tansania und Sansibar in Lodges und Hotels

Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch Tansanias bekannte Nationalparks und erkunden Sie die einmalige Tier- und Pflanzenwelt dieser afrikanischen Naturparadiese. Der 2600 qkm große Tarangire Nationalpark zählt zu den größten und tierreichsten der 14 Nationalparks in Tansania. Im Gegensatz zu anderen Nationalparks ist der Tarangire Nationalpark von Touristen noch nicht so überlaufen. Herzstück des Nationalparks ist der Tarangire Fluss, der auch während der Trockenzeit Wasser führt und somit viele Herden aus trockeneren Gebieten anlockt.

Der Lake Manyara Nationalpark zählt zu den kleineren Wildparks in Tansania. Er befindet sich im östliche Rift Valley auf einer Höhe von über 900 m. Bekannt ist der Nationalpark am gleichnamigen Lake Manyara für seine Baumlöwen. Aber auch andere Tierarten wie Elefanten, Nilpferde, Löwen, Zebras und Büffel lassen sich gut beobachten.

Bei dieser Rundreise durch Tansania darf ein Besuch von Afrikas bekanntestem Nationalpark, dem Serengeti Park, natürlich nicht fehlen. Die Serengeti hat vor allem durch den Dokumentarfilm „Serengeti darf nicht sterben“ von Bernhard Grzimek große Berühmtheit erlangt. Über drei Millionen Tiere bevölkern die Savanne, die damit die größte Ansammlung von Wildtieren in Afrika darstellt.

Ein Besuch des Ngorongoro Kraters ist ein weiteres landschaftliches Highlight der Rundreise. Auf 260 qkm stellt der Krater den Lebensraum von rund 25.000 Tieren, darunter viele afrikanische Großwildarten. Auf einer Safarifahrt durch das Kratergebiet besteht die Möglichkeit, Spitzmaulnashörner zu entdecken. Den Massai dient das Gebiet als traditionelle Stätte.

Die Highlights der Tansaniareise:
• Wir besuchen den Tarangire Nationalpark, der durch seine außergewöhnliche Pflanzen- und Tierwelt besticht. Durch den Nationalpark zieht sich der gleichnamige Tarangire Fluss, der auch noch gegen Ende der Trockenzeit im Oktober über ausreichend Wasser verfügt und dann zum beliebten Futterplatz vieler Tiere wird.

• Der Lake Manyara National Park ist die Heimat zahlreicher Großwildarten. Wir erkunden den Nationalpark von Norden nach Süden folgend. Im „Hippo-Pool“ erwarten uns unzählige Flusspferde. Der Manyara National Park ist vor allem für seine Baumlöwen berühmt, die mit Vorliebe auf die Akazien klettern. Darüber hinaus lassen sich auch große Elefantenherden im Nationalpark beobachten.

• Im Norden Tansanias erwartet uns die Serengeti. Das Wort Serengeti ist aus der Sprache der Massai entlehnt und heißt übersetzt „die unendliche Weite“. Über drei Millionen Tiere sind in der Savanne der Serengeti beheimatet. Ein besonderes Schauspiel sind die zweimal jährlich stattfindenden Tierwanderungen durch die Serengeti ins kenianische Naturschutzgebiet Masai Mara und zurück. Vor allem Zebras, Gnus, Gazellen und Antilopen unternehmen diese ausgedehnten Wanderungen.

• Auf einer Pirschfahrt durch den Ngorongoro Krater am Rande der Serengeti erwartet uns die höchste Raubtierdichte Afrikas. Unzählige Zebras, Büffel, Elefanten, Gazellen sowie Spitzmaulnashörner bevölkern diesen riesigen Einbruchkrater.

• Erleben Sie entspannte Tage auf der Insel Sansibar – einem tropischen Paradies, das rund 30 km östlich vom afrikanischen Festland entfernt im Indischen Ozean liegt.

Die Route der 14-tätigen Rundreise:
Kilimanjaro Airport – Moshi – Arusha NP – Tarangire NP – Serengeti NP – Ngorongoro Krater – Lake Manyara NP – Sansibar (Änderungen der Reiseroute vorbehalten)

In den Reisepreis eingeschlossen sind:
• Internationale Flüge nach/ab Tansania von Deutschland über Amsterdam mit der Fluggesellschaft KLM, inkl. Steuern und Sicherheitsgebühren
• Inlandsflüge nach/ab Sansibar, inkl. Steuern und Sicherheitsgebühren
• Transfers sowie Safarifahrten im Geländewagen, Fensterplatz während der Safari garantiert
• Übernachtungen in Tansania und Sansibar in Hotels bzw. Lodges im Doppelzimmer mit Bad
• Tägliches Frühstück sowie Abendessen und Lunchverpflegung an 7 Tagen
• Eintrittsgelder und Gebühren für den Besuch der Nationalparks in Höhe von etwa 350 Euro pro Person
• Reisehandbuch über Tansania
• Deutsch- bzw. englischsprachiger Guide

Als zusätzliche Kosten fallen an:
• Weitere Verpflegung sowie Getränke
• alle Wahlleistungen
• Kosten für Reiseversicherungen, Trinkgelder sowie die Gebühren für ein Visum
• persönliche Ausgaben
• Gebühren für Nationalparkbesuche in Höhe von rund 30 Euro pro Person