Währung – Sudan

Drei Sudanische Pfund Banknoten

Drei Sudanische Pfund Banknoten

Das neue sudanesische Pfund (SDG) ist die Landeswährung im Sudan. Der SDG ist 2007 offiziell eingeführt worden, er hat den sudanesischen Dinar abgelöst.

Die Landeswährung im Sudan heißt neues Pfund, da es bis zum Jahr 1981 bereits schon einmal sudanesisches Pfund gab. Es kommt daher oftmals zu Verwirrung, da es Händler, Verkäufer und Taxifahrer gibt, die ihre Preise noch in der alten Währung nennen. weiterlesen

Verkehr – Sudan

Eine Straße in Dschuba

Eine Straße in Dschuba

Wenn Sie sich während Ihres Urlaubs auch in der Nähe der Krisenregionen aufhalten wollen, so benötigen Sie eine dementsprechende Genehmigung. Diese erhalten Sie beim Tourismusministerium.

Für die nördlichen Gebiete des Sudan benötigte man in letzter Zeit keine Genehmigung. Bei einer Reise in die Region von Darfur, die Grenzregion zu Eritrea und in den südlichen Kordofan ist allerdings eine Genehmigung erforderlich. Vor dem Reiseantritt sollte man sich näher informieren, etwa bei der Botschaft des Landes oder dem Auswärtigen Amt in Berlin. weiterlesen

Sitten und Gebräuche – Sudan

Eine Frau mit Kopfbedeckung

Eine Frau mit Kopfbedeckung

Im Sudan hat der Islam einen großen Einfluss. Ungefähr 60 Prozent der Einwohner sind islamischen Glaubens, die meisten Muslime leben im Norden des Landes. Weitere 25 Prozent der Bevölkerung gehören den traditionellen Religionen an, 15 Prozent sind Christen.

Im Süden des Sudan leben vor allem Christen, diese Region wird inzwischen fast autonom regiert. Ansonsten findet man überall muslimische Einflüsse in den Sitten und Gebräuchen, aber auch in der Musik des Landes. Die Musik des Sudans hat traditionell viele arabische Elemente.

Touristen sollten einige Regeln in diesem Land beachten. So sollte man sich nicht allzu freizügig kleiden und nach Möglichkeit weite Kleidung tragen, die den ganzen Körper bedeckt. weiterlesen

Sehenswürdigkeiten – Sudan

Die Pyramiden von Meroe

Die Pyramiden von Meroe

Ein besonderes Schauspiel kann man in Khartum erleben. Dort fließen der Weiße und der Blaue Nil zusammen. Dieses Farbenschauspiel lässt sich sehr gut von der White Nile Bridge beobachten.

Die Oberläufe des Nils fließen dort zu einem Strom zusammen. Der Fluss fließt weiter bis zum Mittelmeer und ist eine wichtige Lebensader für das ganze Land. Man sollte darauf achten, dass man für Fotoaufnahmen im Sudan grundsätzlich eine Genehmigung benötigt. Diese Erlaubnis wird vom Ministry of Tourism and National Heritage. weiterlesen

Netzspannung und Steckertyp – Sudan

Welt-Reisestecker

Welt-Reisestecker

Im Sudan beträgt die Netzspannung 230 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. C und D sind die üblicherweise verwendeten Steckertypen.

In Deutschland wird nur der Steckertyp C verwendet, im Sudan zusätzlich der dreipolige Steckertyp D. Daher ist im Sudan möglicherweise ein Adapter für mitgebrachte elektrische Geräte erforderlich. Da nicht alle Hotels über einen solchen Adapter verfügen, sollte man zur Sicherheit einen solchen im Gepäck haben. weiterlesen

Nationalparks – Sudan

Der Gebel Barkal in Khartum

Der Gebel Barkal in Khartum

Der Sudan ist siebenmal so groß wie Deutschland und das größte Land Afrikas. Das Land besitzt eine große Vielfalt an Landschaften wie Wüsten, Feuchtsavannen, Regenwäldern, Dornstrauchsavannen, aber auch an historischen Sehenswürdigkeiten.

Im Norden der Hauptstadt Khartum liegt der Berg Barkal, er wurde 2003 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der Barkal war in der Vergangenheit ein religiöses Zentrum. In der benachbarten Stadt Napata kann man viele Tempel und Pyramiden besichtigen. weiterlesen

Kommunikation – Sudan

Mädchen mit Mobiltelefon

Mädchen mit Mobiltelefon

Bei Ihren Reisevorbereitungen können einige Telefonate in den Sudan erforderlich sein, etwa um ein Auto zu mieten oder ein Hotel zu buchen. Der Vergleichsrechner von teltarif.de bietet Ihnen einige Vorwahlen, mit denen Sie möglicherweise einige Kosten sparen können.

Festnetzanschlüsse sind im Sudan nicht allzu weit verbreitet. Die meisten Einheimischen telefonieren per Mobilfunk. Die Sendemasten können kostengünstig aufgestellt werden.

Die größten Mobilfunkbetreiber im Sudan sind Mobitel und MTN Sudan. Diese Unternehmen bieten preisgünstige Prepaid-Karten an. In vielen größeren sudanesischen Städten findet man auch die grünen Telefonzellen der Sudatel Company. Mit einer Telefonkarte für 800 sudanesische Pfund kann man etwa fünf Minuten nach Deutschland telefonieren. weiterlesen

Klima – Sudan

Lebensmitteltransport auf dem Nil

Lebensmitteltransport auf dem Nil

Wegen der Größe des Landes ist das Klima im Sudan sehr vielfältig. Grundsätzlich kann man zwei große Klimabereiche unterscheiden, es gibt natürlich zu diesen auch einige Abstufungen und Übergangsgebiete.

Klima im Norden des Sudan

Im Norden des Sudan dominiert ein Wüstenklima. In der Sahara und in den Halbwüstengebieten sind die Temperaturen das ganze Jahr über sehr hoch. Während der Sommermonate von Mai bis September klettern sie oft auf 40 Grad Celsius und mehr. weiterlesen

Hotels – Sudan

Hilton Resort in Khartum

Hilton Resort in Khartum

Im Sudan gibt es eine große Vielfalt an Hotels und Unterkünften, vielfältig auch in Qualität und Preis. Im Vergleich zu Europa sind die einfachen Unterkünfte preisgünstig.

Fünf-Sterne Hotels gibt es vor allem in Khartum, der Hauptstadt des Landes. Dort findet man auch ein Hilton-Hotel. Diese Hotels bieten einen exklusiven Service und eine komfortable Ausstattung – die Preise sind natürlich dementsprechend. weiterlesen

Gesundheit – Sudan

Gesundheit

Gesundheit

Vor einer Reise in den Sudan sollte man gegebenenfalls die in Deutschland üblichen Standardimpfungen auffrischen. In den südlichen Landesteilen treten beispielsweise immer wieder epidemieartige Maserninfektionen auf. Dementsprechend wird zu einer Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln geraten. Außerdem wird zu einer Impfung gegen Polio, Diphterie, Tetanus, Hepatitis A und Keuchhusten geraten.

Bei einem längeren Aufenthalt im Sudan, wird zu einer Impfung auch gegen Tollwut, Hepatitis B, Typhus und Meningokokken geraten. Vor einem Urlaub im Sudan sollte man sich bei einem Reise- oder Tropenmediziner über diese Impfungen informieren. weiterlesen