Währung Swasiland

Eine 10 Lilangeni Banknote

Eine 10 Lilangeni Banknote

Der Lilangeni ist die Landeswährung von Swasiland. Ein Lilangeni beträgt 100 Cent. Emalangeni ist die Mehrzahl von Lilangeni.

Da eine Währungsunion mit Südafrika besteht, kann der Lilangeni 1:1 mit dem Rand getauscht werden.

Auch Namibia mit seinem Namibian Dollar und Lesotho mit dem Loti gehören zu dieser Common Monetary Area. Dementsprechend können auch diese Währungen 1:1 mit dem Lilangeni getauscht werden. Grundsätzlich kann man auch problemlos in Swasiland mit dem südafrikanischen Rand bezahlen. weiterlesen

Verkehr Swasiland

Die Innenstadt von Mbabane

Die Innenstadt von Mbabane

In Swasiland gibt es keinen Zugverkehr, daher sind Autos und Minibusse die Hauptverkehrsmittel. Bitte beachten Sie: In Swasiland herrscht Linksverkehr!

Wenn Sie mit dem Auto von Südafrika nach Swasiland reisen, so verläuft die Einreise fast immer ohne Probleme. Allerdings benötigen Sie eine Erlaubnis von der Autovermietung, so dass Sie den Wagen auch nach Swasiland mitnehmen dürfen. Bei der Einreise muss man das Fahrzeug registrieren lassen, dies wird bei der Ausreise entsprechend wieder kontrolliert. weiterlesen

Sitten und Gebräuche in Swasiland

König von Swasiland Mswati III

In Swasiland genießen der König und sein Clan ein hohes Ansehen. Daher sollte man unbedingt vermeiden, beleidigend über das Königshaus und seine Mitglieder zu sprechen.

Der Nkosi Dlamini ist der wichtigste Stamm des Landes. Seit mehr als 200 Jahren stellen die Nkosi Dlamini den König. Die Bedeutung der anderen Stämme wird durch ihre Beziehung zum König bestimmt. Der Stamm, aus dem die Königinnenmutter kommt, ist beispielsweise der zweitwichtigste in Swasiland.

In Swasiland gibt es ein deutliches soziales Gefälle zwischen Land- und Stadtbevölkerung. Nur wenige Swazi auf dem Land können es sich leisten, eine Schule zu besuchen. Daher sprechen dort nur wenige Menschen Englisch. weiterlesen

Sehenswürdigkeiten in Swasiland

Piggs Peak in Swasiland

In der Stadt Piggs Peak kann man einiges über die Geschichte Swasilands erfahren. Dieser Ort wurde nach dem französischen Goldsucher William Pigg benannt. In der Stadt wurde bis 1945 Gold abgebaut. Die Minen können heute von Touristen besichtigt werden. Ganz in der Nähe von Piggs Peak wird das bekannte Ngwenya Glas hergestellt.

Die Glasfabrik gehört zu den Sehenswürdigkeiten der Region. Dort können Sie dabei zuschauen, wie die Handwerker unter einfachen Bedingungen filigrane Meisterstücke aus einem Stück Glas herstellen. Aus nächster Nähe können Sie sehen, wie die Glasbläser das Glas formen. Im Shop der Fabrik finden Sie Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. weiterlesen

Netzspannung und Steckertyp in Swasiland

Welt-Reisestecker

Welt-Reisestecker

In Swasiland beträgt die Netzspannung fast in allen Regionen die üblichen 230 Volt bei einer Frequenz von 50 Hertz. Der M Stecker ist der verbreitete Steckertyp.

Da dieser Steckertyp in Deutschland nicht verwendet wird, benötigt man für seine mitgebrachten elektrischen Geräte einen Steckdosenadapter.

In Swasiland ist die Energieversorgung immer noch stark von Stromimporten aus Südafrika abhängig. In den letzten Jahren kam es aber immer wieder zu Lieferschwierigkeiten, daher konzentriert sich das kleine Land jetzt auf die eigene Energieproduktion. weiterlesen

Nationalparks in Swasiland

EIn Baumfarn im Reservat

EIn Baumfarn im Reservat

Obwohl Swasiland relativ klein ist, bietet das Land seinen Besuchern einen Nationalpark, sieben Naturreservate und einige weitere Tierschutzgebiete.

Swasiland ist sehr daran interessiert, seine Natur effektiv und nachhaltig zu schützen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass der Tourismus eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung hat. In Swasiland gibt es seit einiger Zeit immer mehr Projekte, die den Ökotourismus im Land etablieren. Im Rahmen dieser Bemühungen wurden inzwischen erste kommunale Campingplätze und Unterkünfte eröffnet. weiterlesen

Kommunikation in Swasiland

Frau mit Mobiltelefon

Frau mit Mobiltelefon

Bei Ihren Reisevorbereitungen können auch einige Telefonate nach Swasiland erforderlich sein, etwa um ein Hotel zu buchen oder ein Auto zu mieten. Mit dem Vergleichsrechner von teltarif.de können Sie hier möglicherweise einige Kosten sparen. Der Call-by-Call-Rechner listet Ihnen einige günstige Vorwahlen auf.

In Swasiland gibt es nur einen Mobilfunkanbieter: MTN-Swazi. Diese Gesellschaft bietet eine gute Netzabdeckung, daher hat man selbst in abgelegenen ländlichen Gebieten noch Empfang. weiterlesen

Klima in Swasiland

Ein Landschaftspanorama in Swasiland

In Swasiland herrscht vor allem ein subtropisches Klima. Die Temperaturen und die Niederschläge variieren je nach Höhenlage recht stark. Swasiland liegt im Durchschnitt auf einer Höhe von ungefähr 600 Metern, der höchste Punkt liegt bei 1862 Metern, der niedrigste bei 21 Metern. weiterlesen

Hotels in Swasiland

Da Swasiland ein relativ kleines Land ist, kann man alle Ziele ohne Probleme und leicht innerhalb eines Tages erreichen. Daher kann man bei seiner Wahl eigentlich auf alle Hotels des Landes zurückgreifen.

In Swasiland findet man Hotels in den großen Städten und genauso inmitten der Natur. Möchte man nur wenig Geld ausgeben, so findet man  preiswerte Unterkünfte wie Grifter´s Backpackers und Veki´s Guesthouse in der Hauptstadt Mbabane.

Die meisten Luxushotels gibt es im Ezulwini Valley und in Mbabane. Das Royal Sun Swazi ist besonders beliebt. Es bietet seinen Gästen neben Bars und Restaurants auch ein Casino, Tennisplätze, einen Golfplatz und einen Swimmingpool. Das Royal Villas ganz in der Nähe verfügt über einen ähnlichen Luxus. weiterlesen

Gesundheit in Swasiland

Gesundheit

Gesundheit

Es sind keine Impfungen zur Einreise nach Swasiland vorgeschrieben. Dennoch gibt es neben den üblichen Standardimpfungen einige empfehlenswerte Impfungen.

So werden Impfungen gegen Diphterie, Tetanus, Polio, Keuchhusten, Masern, Röteln und Mumps empfohlen. Bei längeren Aufenthalten in Swasiland wird auch zu Impfungen gegen Cholera und Hepatitis A und B geraten.

Vor einer Reise nach Swasiland sollte man sich bei einem Reise- oder Tropenmediziner beraten lassen. weiterlesen