Währung in Uganda

1000 Uganda Schilling Banknote

1000 Uganda Schilling Banknote

Der Uganda-Schilling ist die Landeswährung Ugandas. Ein Schilling beträgt 100 Cents. In Uganda sind Banknoten im Wert von 1.000, 5.000, 10.000, 20.000 und 50.000 Uganda-Schilling im Umlauf. Es gibt zudem Münzen im Wert von 50, 100, 200 und 500 Uganda-Schilling. Allerdings werden diese nicht mehr so häufig benutzt. weiterlesen

Verkehr in Uganda

Das Stadtzentrum von Kampala

Das Stadtzentrum von Kampala

In Uganda gibt es eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur. Allerdings ist sie im Norden nicht so gut wie im Süden des Landes.

Im Süden Ugandas gibt es ein dichtes Straßennetz mit einer Länge von etwa 29.000 Kilometern. Vor allem die Hauptstraßen sind in einem guten Zustand. Während der Trockenzeit sind auch die Nebenstraßen und die Sandpisten gut befahrbar. Diese Strecken sind in der Regenzeit aber kaum passierbar. weiterlesen

Sitten und Gebräuche in Uganda

Ein Junge aus Uganda

Ein Junge aus Uganda

In Uganda haben Höflichkeit und Respekt einen bedeutenden Wert für die Menschen. Für sehr viele Einwohner des ostafrikanischen Landes spielt die Gastfreundschaft eine wichtige Rolle. Es gilt dort als unhöflich, eine Einladung abzulehnen. In Uganda wird traditionell mit der Hand gegessen – allerdings sollte man nur mit der rechten Hand essen, die linke gilt als unrein. Die Menschen in Uganda sitzen oftmals auf dem Boden, dabei gilt es jedoch als sehr unhöflich, wenn man die Beine ausstreckt. In diesem ostafrikanischen Land bedankt man sich üblicherweise nach dem Essen bei der Hausfrau (Hausmänner sind dort noch sehr selten) und spricht ihr ein Kompliment aus. weiterlesen

Sehenswürdigkeiten in Uganda

Der Victoriasee in Uganda

Der Victoriasee in Uganda

In Uganda findet man eine große Zahl an landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Um alle sehenswerten Stätten und Orte in der Hauptstadt besichtigen zu können, muss man schon einige Tage einplanen. Dort findet man das Nationalmuseum mit zahlreichen Fundstücken und Exponaten zur Geschichte und Kultur Ugandas. Regelmäßige Tanz-, Musik- und Theateraufführungen finden im Nationaltheater in Kampala statt. In der Hauptstadt gehört das Craft Village mit seinem großen Souvenirmarkt zu den beliebten Touristenzielen. weiterlesen

Netzspannung und Steckertyp in Uganda

Welt-Reisestecker

Welt-Reisestecker

In diesem ostafrikanischen Land wird der G-Stecker benutzt. Da dieser mit dem in Deutschland üblichen C-Stecker nicht kompatibel ist, sollte man einen Steckdosenadapter im Reisegepäck haben. Nur so können die mitgebrachten elektrischen Geräte auch funktionieren.

In Uganda beträgt die Netzspannung 240 Volt Wechselstrom bei einer Frequenz von 50 Hertz. Stromversorgung gibt es in Uganda nur in den Städten. Selbst dort kommt es immer wieder zu Stromausfällen. Allerdings verfügen die meisten Hotels über Generatoren, um Unterbrechungen zu überbrücken. Da es in den ländlichen Regionen keinen Strom gibt, sollte man dort auf jeden Fall eine Taschenlampe und eine ausreichende Menge an Batterien im Gepäck haben. weiterlesen

Nationalparks in Uganda

Berggorilla im Mgahinga NP

Berggorilla im Mgahinga NP

Neben den elf großen Nationalparks findet man in diesem ostafrikanischen Land auch noch viele kleinere Wildreservate und Naturschutzgebiete. In Uganda kann man die ganze Vielfalt der Flora und Fauna Ostafrikas entdecken.

Die Touren zu den Gorillas in den Regenwäldern sind ein Highlight jeder Uganda-Reise. Im Mgahinga-Gorilla-Nationalpark werden solche Touren zu den faszinierenden Primaten  angeboten. Die Besucher werden von erfahrenen Guides zu den Gorillas geführt. An bestimmten Plätzen können die Menschenaffen aus nächster Nähe beobachtet werden.

Auch im Bwindi-Nationalpark kann man die Gorillas in den Regenwäldern besuchen. Der Park liegt im Ostafrikanischen Grabenbruch. Auch dort werden organisierte Touren zu den Gorillas angeboten. Im Bwindi-Nationalpark leben neben den Menschenaffen noch viele andere Tier- und Vogelarten. weiterlesen

Kommunikation in Uganda

Mädchen mit Mobiltelefon

Mädchen mit Mobiltelefon

Bei Ihren Reisevorbereitungen können auch einige Telefonate nach Uganda erforderlich sein, etwa um ein Auto anzumieten oder ein Hotel zu buchen. Mit dem Vergleichsrechner von teltarif.de können Sie hier möglicherweise einige Kosten sparen.

Die 00256 ist die Landesvorwahl von Uganda. Von Uganda aus kann man direkt nach Deutschland mit der üblichen Vorwahl 0049 wählen.

In Uganda gibt es außerhalb der Hauptstadt Kampala und einiger anderer Großstädte fast keine Festnetzanschlüsse. Vor allem die ländlichen Regionen sind noch immer nicht an das Telefonnetz angeschlossen. Allerdings besitzen die Hotels in der Regel einen Telefonanschluss, der auch den Gästen zur Verfügung steht. In Uganda findet man ansonsten viele kleine Straßenstände, die Telefone vermieten. weiterlesen

Der Mount Kadam in Uganda

Klima in Uganda

Der Mount Kadam in Uganda

Der Mount Kadam in Uganda

Uganda liegt zwar nah am Äquator, wegen seiner Höhenlage sind die Temperaturen aber das ganze Jahr über angenehm. Daher ist das ostafrikanische Land auch vom Klima her ein attraktives Urlaubsziel.

Die Einteilung der Jahreszeiten besteht anders als in Europa aus zwei Regenzeiten und zwei Trockenzeiten. Trockenzeit bedeutet in Uganda aber nicht, dass diese Monate regenfrei sind, vielmehr sind die Niederschläge dann nur halb so groß wie in der Regenzeit. In der Zeit von Dezember bis Februar liegt die erste Trockenzeit, die zweite liegt zwischen Juni und August. weiterlesen

Hotels in Uganda

Hilton Resort in Kampala

Hilton Resort in Kampala

Die Auswahl an Hotels, Gästehäusern und anderen Unterkünften ist groß in Uganda. Es gibt Hotels in alles Preisklassen und Qualitätsstufen.

Luxushotels und andere Hotels mit internationalem Standard findet man vor allem in den Touristenzentren und den größeren Städten. Komfortable Hotels, die auch gehobene Ansprüche zufriedenstellen, gibt es in Mbarara, Entebbe, Kampala, Jinja und in einigen Nationalparks. weiterlesen

Gesundheit in Uganda

Gesundheit

Gesundheit

In diesem ostafrikanischen Land ist die medizinische Versorgung nicht mit den in Europa üblichen Standards zu vergleichen. Vor allem in den ländlichen Gebieten ist die ärztliche Versorgung oft unzureichend. Leider sind viele Krankenhäuser immer noch äußerst mangelhaft ausgestattet. In Uganda fehlt es an Ärzten, ebenso an Medikamenten und medizinischen Geräten.

Eine gute medizinische Versorgung bieten vor allem die privaten Kliniken in den großen Städten Ugandas. Bei Bedarf sollte man sich möglichst an diese privaten Krankenhäuser wenden. Vor einer Reise nach Uganda sollte man auf jeden Fall eine Auslandskrankenversicherung abschließen, um so den Rücktransport im Notfall zu gewährleisten. Außerdem wird dazu geraten, eine gut ausgestattete Reiseapotheke im Gepäck zu haben. weiterlesen